Remis zum Saisonauftakt in Milkau

Beitrag verfasst am 18.08.2017

Männer, Kreisliga B, Staffel Nord, 1. Spieltag SV Union Milkau – Mühlauer FV 2:2 (0:0)

Mit einem Unentschieden startete die 1. Männermannschaft des MFV in die neue Saison der Kreisliga B in Milkau. Die Mühlauer, die ohne den zuletzt sehr torgefährlichen Philipp Zahm und Fritz Klapper antraten, fanden auf die jeweiligen Führungstreffer der favorisierten Gastgeber immer schnell eine Antwort und verdienten sich den Punktgewinn. Ein Spielbericht liegt leider nicht vor.

Mühlau: Schmidt; Mann, Jost, Klapper (56. Sadig Morady), Hoppe, Naumann, Herfurth, Köhler, Weidermann, Greif (56. Herbst), Berthold; verantw. ÜL.: Ingo Freitag, Andreas Herbst; Torfolge: 1:0 (47.), 1:1 Berthold (52.), 2:1 (74.), 2:2 Naumann (77.), Zuschauer: 40; Schiedsrichter: Riedel (Burgstädt)

Testspiel 2. Männer SG Narsdorf 2 / Breitenborn – Mühlauer FV 2 3:1 (2:1)

Trotz der Niederlage zeigte die 2. Männermannschaft in diesem Testspiel über weite Strecken eine ordentliche Leistung. Leider ließen die Mühlauer einige 100%ige Chancen liegen, sonst wäre ein besseres Ergebnis im Bereich des Möglichen gewesen. Den Führungstreffer der Gastgeber konnte Kempe mit einer schönen Einzelaktion ausgleichen. Die Gastgeber nutzten aber noch vor der Pause einen Abwehrschnitzer zum abermaligen Führungstreffer. Im zweiten Abschnitt verflachte dann das Spiel. Die Gastgeber stellten nach einem Konter das Endergebnis her.

Mühlau 2: Zeichardt; Metzler, Rahming, M. Glös, Klapper, Reinhold (65. Roßwimmer), Blumstengel, Dögel, P. Glös, Kempe, Roßwimmer (46. Taubert); verantw. ÜL: Holm Bachmann, Uwe Greif; Torfolge: 1:0 (20.) 1:1 Kempe (28.), 2:1 (41.), 3:1 (72.)

Freundschaftsspiel Mühlauer FV (AH) – Volkssport Mühlau 7:2

Mit dieser Begegnung endete die 35jährige Aera der Volkssportmannschaft des MFV. Das Volkssportteam hatte sich ja zum Ende der vergangenen Saison aufgelöst und trat gegen das Team der „Alten Herren“ noch einmal zu einem Abschiedsspiel an. Die AH gewann in einer Begegnung mit sehenswerten Spielzügen am Ende auch in der Höhe verdient. Beide Teams ließen den Abend gemütlich am Grill ausklingen. Ein besonderer Dank gilt Sportfreund Volker Tittel, der das Volkssportteam in den letzten Jahren mit viel Einsatz am Leben gehalten hat.

Mühlau (AH) spielte mit: Illig, Freitag, Nolting, Junghans, Gränz, Pötzsch, Lindner, Winkler, Hartenstein, Said, Kempe, Zschage

Vor dem Punktspielstart testete unsere ‚Erste‘ nochmals am jetzigen Wochenende. Die 1. Männer hatten sich dabei gleich einem Härtetest mit Spielen am Freitag und Sonntag unterzogen.

Testspiel 1. Männer
SV Fortschritt Lunzenau – MFV
2:1 (2:0)

Gegen die eine Klasse höher spielenden Gastgeber zeigte unser junges Team eine ordentliche Leistung. Obwohl es nur ein Freundschaftsspiel war entwickelte sich bereits von der ersten Minute an ein hitziger Fight mit vielen Nickligkeiten. Der Schiedsrichter trug sein Teil dazu bei, indem er die Mühlauer in mehreren Situationen klar benachteiligte. Mühlau‘s Berthold L. verlor dabei die Nerven und sah letztendlich die rote Karte in der Schlussphase. Eine unnötige Aktion in einem Testspiel, zumal er nun zum Punktspielauftakt gesperrt ist. Ansonsten konnten die Mühlauer sowohl kämpferisch und spielerisch gut mithalten. Die Gastgeber erzielten ihre beiden Treffer in der ersten Halbzeit nach Standartaktionen. Torwart Lucas Rosenkranz zeigte sein Können das ein und andere mal auf hervorragende Weise. Nach der Pause erzielten die Mühlauer durch ein starkes Mittelfeldspiel Gleichwertigkeit und hätten sich den Ausgleichstreffer sicher verdient gehabt.

Mühlau:
Rosenkranz; Mann (53. Lindner), M. Jost (46. Wirth), Zahm, Hoppe (53. Klapper), Herfurth, Naumann, Weidermann (L.Berthold, 79. Platzverweis) , J. Jost, Greif, B. Berthold

verantw. ÜL.:
Ingo Freitag; Andreas Herbst

Torfolge: 1:0, 2:0 (34., 42.), 2:1 Hoppe (52.)

Schiedsrichter: Dimmel (Milkau)

Zuschauer: 50

 

Testspiel 1. Männer
MFV 1 – SV Eiche Reichenbrand 2
8:1 (2:1)

Nun sollte man den Kantersieg über das unterklassige Reserveteam des Chemnitzer Traditionsverein nicht überbewerten, aber diesmal stimmte die taktische Ausrichtung und Geschlossenheit des Mühlauer Teams. Von Anbeginn bestimmten die Mühlauer das Spiel und hätten schon im ersten Abschnitt deutlicher führen können. Die Gäste traten nur bei Standartsituationen in Erscheinung und erzielten nach einem Eckball den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach der Pause konnten die Gäste weder läuferisch noch taktisch dem Mühlauer Spiel etwas entgegensetzen. Die Gastgeber hingegen zeigten zu welcher Leistung sie fähig sind und erspielten sich Chance um Chance. Zwischen der 47. und 73. Spielminute schraubte man das Ergebnis auf 8:1 !!! Am Ende ging das Ergebnis auch in dieser Höhe vollauf in Ordnung und ist eine gute Grundlage für den Saisonstart am kommenden Wochenende in Milkau.

Mühlau:
Schmidt; Mann, M. Jost (28. Zahm), Klapper (46. Richter), Hoppe, Naumann, Herfurth (36. Köhler) , Weidermann, J. Jost, Greif, Berthold

verantw. ÜL.:
Ingo Freitag, Andreas Herbst

Torfolge:
1:0 J. Jost (3.), 1:1 (22.), 2:1 Weidermann (29.), 3:1 Köhler (47.), 4:1 Weidermann (49.), 5:1 Hoppe (51.), 6:1, 7:1 (Weidermann (55., 62.), 8:1 Köhler (73.)

Schiedsrichter: Kubill (Herrenhaide)

Zuschauer: 40

Testspiel: SV Remse – Mühlauer FV 5:4 (1:0)

Mühlaus Fußballer testeten am vergangenen Sonntag im Zwickauer Umland beim SV Remse, einem Verein der 1. Kreisklasse. Bei Temperaturen um 30 °C entwickelte sich im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel. Dabei hatte jedes Team eine Großchance. Während die Mittelsachsen ihre nach feiner Kombination über Klapper, Berthold und Zahm vergaben, nutzten die Westsachsen ihre Möglichkeit mit einem straffen Schuss aus 18 Metern.  In der zweiten Halbzeit häuften sich dann die Unkonzentriertheiten im Defensivverhalten auf beiden Seiten, was zwangsläufig zu Toren führte. Schön für die Zuschauer aber den Übungsleitern wird das eher die Sorgenfalten auf die Stirn gezeichnet haben. Peters gelang nach einer Ecke der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer für die Mühlauer. Kurze Zeit später zogen die Gastgeber aber auf 2:1 und per Foulstrafstoß sogar auf 3:1 davon. Vorausgegangen waren unnötige Ballverluste im Mühlauer Mittelfeld. Zahm gelang der Anschlusstreffer nach gutem Zuspiel von Reinhold. Remse hatte sofort die Antwort parat und stellte, wieder begünstigt durch schwaches deckungsverhalten der Mühlauer Abwehr, den alten zwei-Tore-Abstand wieder her. Es spricht für das Mühlauer Spiel, dass man sich davon nicht beeindrucken lies und durch wiederum Zahm – der sich langsam zum MFV-Torgaranten entwickelt – und Metzler per Freistoß sogar den Ausgleich zum 4:4 erzielte. Doch noch im Freudentaumel der Mittelsachsen gelang den Remsern der fünfte Treffer zum etwas glücklichen aber nicht unverdienten Sieg.  In den nächsten Trainingseinheiten wird sicherlich das Defensivverhalten aller Mannschaftsteile einen Schwerpunkt bilden. Vier Treffer zu erzielen ist super aber hinten fünf zu bekommen ist eben nicht so toll. Aus Testspielen kann man lernen und bis zum Saisonstart ist ja noch etwas Zeit.

Testspiel: Mühlauer FV – Mühlauer FV 2   9:2 (1:2)

Am vergangenen Wochenende fehlten beiden Mühlauer Männerteams die notwendigen Testspielgegner. So machte man aus der Not eine Tugend und spielte einfach gegeneinander. Dieses Aufeinandertreffen brachte für die Übungsleiter einige neue aber auch einige bekannte Erkenntnisse. Hier gilt es weiter an einer Verbesserung zu arbeiten. Die 2. Männervertretung ging die Partie hochkonzentriert an. Sie überzeugte im ersten Abschnitt vor allem im Zweikampfverhalten und im schnellen und sicheren Umkehrspiel. So führte man zur Habzeitpause hochverdient mit 2:1. Im zweiten Durchgang musste das Reserveteam dann ihrer Spielweise Tribut zollen und konnte vor allem kräftemäßig nicht mehr mithalten. Dieses Problem war auch schon in der vergangenen Saison sichtbar und ist sicherlich mit regelmäßiger Trainingsteilnahme abstellbar. Die 1. Männervertretung zeigte besonders in den ersten 30 Minuten eine erschreckende Vorstellung. Man kam nicht in die Zweikämpfe, war behäbig und unkonzentriert im Spielaufbau, was zu groben Fehlern führte. Auch dieses Problem ist nicht neu. Gegen gleichklassige Gegner ist so ein Spielauftakt dann kaum noch zu korrigieren. Auch bedingt durch den Kräfteabfall der „Zweiten“ fand man dann ins Spiel und erspielte sich im zweiten Durchgang Möglichkeiten im Minutentakt. Hier sah man welches Potential eigentlich in diesem Team steckt. Am Ende erzielte das „Flaggschiff des MFV“ so noch neun – teilweise sehenswerte – Treffer. Es gilt in den folgenden Wochen bis zum Saisonbeginn vor allem am Spielaufbau und an der Spieltaktik in der Anfangsphase einer Begegnung weiter zu arbeiten. Torfolge: 0:1 P. Glöß (16.), 0:2 Kempe (23.), 1:2 Hoppe (42.) 2:2 Berthold (48.), 3:2 Zahm (61.), 4:2 Berthold (72.), 5:2 Zahm (78.), 6:2 Wirth (80.), 7:2 Richter (84.), 8:2 Zahm (88.) 9:2 Jost (90.)

FSV Taura – Mühlauer FV  1:3 (1:2)

Gegen den unterklassigen FSV Taura starte unsere 1. Männermannschaft die Vorbereitungsphase auf das kommende Spieljahr erfolgreich und bescherte ihrem neuen Übungsleiter Ingo Freitag gleich einen erfolgreichen Einstand.  In den ersten 15 Spielminuten merkte man beiden Teams an, dass sie mit der Vorbereitung  erst begonnen haben. Die Abstimmung im Spielaufbau fehlte, vieles blieb Stückwerk.  Dabei spielte eine Unachtsamkeit in der Anfangsphase, welche nach der ersten Taurer Ecke zum 0:1 führte, den Gastgebern in die Karten. Mitte der ersten Halbzeit fingen sich dann die Mühlauer und erzielten auch ein spielerisches Übergewicht. In dieser Phase gelang Mohamad Sad  Morady  der Ausgleichstreffer und Philipp Zahm brachte noch vor der Pause die Gäste in Führung. Der zweite Durchgang gehörte dann klar der „Freitag-Elf“.  Leider verpasste man die Spielzüge konsequent zu Ende zu spielen und das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So kamen die niemals aufgebenden Tauraer in der Schlussphase nochmals auf. Wiederum der agile Philipp Zahm lief, bei dem der wenigen Gegenangriffe in der Schlussphase, in einen Schuss von  Christoph Wirth und fälschte diesen mit dem Kopf unhaltbar zum 3:1 Endstand für Mühlau ins Tauraer Tor ab.  Am Ende steht ein verdienter Sieg auf den sich auch gegen schwierigere Gegner aufbauen lässt.  Das Spiel der 2. Männermannschaft bei den Sportfreunden Chemnitz-Süd (Volkssport) wurde abgesagt.

Mühlau: Schmidt; Herbst (46. Ph. Greif), Jost, Klapper (46. Wirth), Zahm, Hoppe, St. Greif, Köhler, Morady,   Lindner, Berthold ; verantw. ÜL.: Ingo Freitag, Andreas Herbst, Torfolge: 1:0 (4.), 1:1 Morady (24.) 1:2, 1:3 Zahm (36., 88.), Zuschauer: 30, Schiedsrichter: Gruttke (Frankenau)  (Text Frank Rüger  unter Zuarbeit Josef Klapper/Philipp Zahm sowie fussball,de und fupa-sachsen.de)

Vereinspräsentation 2017

Beitrag verfasst am 05.06.2017

Kellerduell ging verloren

Beitrag verfasst am 01.05.2017

Männer, Mittelsachsenklasse, 21. Spieltag

Mühlauer FV – LSV Großhartmannsdorf   0:1 (0:0)

Der MFV hat das wichtige Kellerduell um den Klassenerhalt am vergangenen Wochenende verloren und wird nun nach Lage der Dinge in der nächsten Saison wieder in der dritthöchsten Spielklasse des Kreises Mittelsachsen auflaufen. Das ist kein großes Drama, wusste man doch bereits vor der Saison, dass man sich aufgrund des begrenzten personellen Kaders auf ein Abenteuer einlässt. Wichtig ist, dass man daraus fußballerisch lernt.  Beiden Teams merkte man ihre Tabellensituation als Letzter gegen den Vorletzten an.  So gelangen beiden Mannschaften kaum schlüssige Aktionen, vieles verlor sich in Kampf und Krampf.  So kamen die Mühlauer  trotz optischer Feldüberlegenheit kaum zu nennenswerten Tormöglichkeiten.  Großhartmannsdorf tat auch nicht mehr als das Spiel zu zerstören. Die einzige Torchance, die die Gäste in der zweiten Halbzeit hatten, nutzten sie eiskalt.  Die Gastgeber waren bis zum Schlusspfiff um eine Resultatverbesserung bemüht, leider reichte die Durchschlagskraft in der Offensive nicht für einen Torerfolg. Am Ende standen die MFV-Akteure mit leeren Händen dar und waren entsprechend endtäuscht. Sicher wäre auch ein Punktgewinn verdient gewesen. Der hätte aber an der Tabellensituation auch nichts geändert. Es gilt nun die restlichen fünf Spiele mit Anstand zu bestreiten und vielleicht noch für diese oder jene Überraschung – sprich Punktgewinn – zu sorgen.   Mühlau:  Schmidt; Herbst, Mann (78. Eisentraut), Jost, Hoppe, St. Greif (46. J. Klapper), Herfurth, Köhler,  L. Berthold (46. F. Klapper), Ph. Greif, P. Berthold; verantw. ÜL: Philipp Zahm, Silvio Eisentraut; Torfolge: 0:1 (59.), Zuschauer: 90, Schiedsrichter: Veits (Frankenberg)

Spiele ohne Spielbericht:

A-Junioren (U 19)   Mühlauer FV – Saxonia Halsbrücke   4:0

D_Junioren (13)  TSV Dittersbach 2 – Mühlauer FV  3:0

Das Positivste am 20. Spieltag der Landesklasse war, dass Großhartmannsdorf sein Heimspiel gegen Sayda sang- und klanglos mit 0:3 verloren hat. So bleibt es beim großen Endspiel um den Klassenverbleib am kommenden Sonntag in Mühlau gegen die Erzgebirger. Bereits vorzeitig Boden im Abstiegskampf gutzumachen gelang den MFV-Akteuren in Marbach nicht. Grund dafür waren indiskutable erste 30 Spielminuten voller Unkonzentriertheiten und taktischer Fehler. Das Unheil nahm in der 2. Spielminute seinen Lauf als Kapitän Christian Mann ein unglückliches Eigentor unterlief. Die Gastgeber nutzten die Mühlauer Schwächephase und zogen danach auf 3:0 davon. Danach wachten die Gäste endlich auf. Johannes Weidermann und Leon Berthold trafen zweimal aus der Distanz und so ließ der 3:2 Halbzeitstand Hoffnung auf einen Punktgewinn aufkeimen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielte sich der MFV dann ein Übergewicht an Chancen. Marbach hatte Glück als das Leder am Pfosten landete und gleich zweimal auf der Linie für den geschlagenen Torwart geklärt werden konnte. Mit einem Doppelschlag, den wiederum unerklärliche individuelle Fehler voraus gingen, entschieden die Gastgeber nach gut einer Stunde die Partie. Schade, für Mühlau war diesmal ein Punktgewinn durchaus möglich. Mühlau: Schmidt; Herbst, Mann, J. Jost, Hoppe, M. Jost, Köhler, B. Berthold, Eisentraut (71. Greif), L. Berthold, Weidermann (60. Wirth); verantw. ÜL: Philipp Zahm, Silvio Eisentraut; Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 (2., 15., 27.) 3:1 Weidermann (31.), 3:2 L. Berthold (39.), 4:2, 5:2 (58., 62.); Zuschauer: 25, Schiedsrichter: Beyer (Rochlitz)

Toller Erfolg für jüngste Mühlauer Fußballer

Beitrag verfasst am 03.04.2017

F-Junioren (U 9), Kreisklasse, Frühjahrsrunde Staffel 2, 2. Spieltag

TV Vater Jahn Burgstädt 2 – Mühlauer FV   3:6

Zahlreiche Eltern und Großeltern erlebten am vergangenen Samstag ein tolles Fußballspiel der jüngsten im Spielbetrieb befindlichen Fußballer mit einem verdienten Mühlauer Auswärtssieg. Gegen eine gute Burgstädter Mannschaft hatten alle Mühlauer Akteure ihren Anteil am Erfolg. Grundlage dafür war besonders das gute Spiel der Gäste im ersten Durchgang und die mannschaftliche Geschlossenheit nach der Pause. Bereits am kommenden Sonntag gilt es beim Heimspiel auf dem Mühlauer Sportplatz gegen die Spielgemeinschaft Herrenhaide/Wittgensdorf an diese tolle Leistung anzuknüpfen.

Mühlau: V. Müller; O. Beckert, Fa. Scheithauer, L. Berthold, W. Mann, M. Wagner, Fe. Scheithauer, N. Metzner; verantw. ÜL: Georg Klapper, Nicole Müller,  Torfolge: leider keine Angabe; Zuschauer: 40    (bitte Foto – kommt gesondert – dazu einfügen)

(Hinweis: Spiele der Alterklasse U 9 werden unabhängig vom tatsächlichen Ausgang immer mit 1:0 für das siegreiche Team gewertet, bei Remis 1:1.)

 

Männer, Mittelsachsenklasse, 18. Spieltag

Siebenlehner SV – Mühlauer FV 5:0 (1:0)

Gegen den vorjährigen Mittelsachsenligisten kam das Mühlauer Team unter die Räder. Aufgrund des Fehlens einiger Stammkräfte mussten die Übungsleiter wieder umstellen, was nicht gerade zur Sicherheit im Gästeteam beitrug.  Im ersten Durchgang war die Überlegenheit der Gastgeber noch nicht so deutlich, die Mühlauer konnten hier mit enormen Einsatz und viel Leidenschaft die fußballerischen Defizite wettmachen, nach der Pause entschieden die Siebenlehner jedoch innerhalb weniger Minuten die Begegnung. Da Großhartmannsdorf aus den letzten drei Spielen 7 Punkte holte, beträgt der Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz nun schon 5 Punkte. Am kommenden Sonntag muss nun unbedingt gegen Sayda gewonnen werden um die Chancen für den Klassenerhalt weiter zu wahren.   Mühlau: Schmidt; Herbst (36. Sadiq Morady), Jost, J. Klapper, Hoppe,  Ph. Greif, Herfurth, Köhler, St. Greif, Berthold (84. Eisentraut), F. Klapper; verantw. ÜL: Philipp Zahm, Silvio Eisentraut; Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 (21., 51., 55., 64., 74.) Zuschauer: 50, Schiedsrichter: Schumann (Saidenbach)   

 

 

Männer, 2. Kreisklasse, Staffel Nord, 10. Spieltag

SG Falkenau 2/Ermannsdorf/Augustusburg 2 – Mühlauer FV 2    3:2 (2:1)

Trotz einer guten kämpferischen Leistung konnte kein Punktgewinn mit nach Hause genommen werden.  Ein Grund dafür waren auch einige merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen.

Mühlau: Zeichardt; M. Glös, Metzner, Reinhold (40. Michael), Birke (65. Dögel), Gränz, Kempe, Wilhelm, Blumstengel, P. Glös, Genschorek; verantw. ÜL: Holm Bachmann, Uwe Greif; Torfolge: 1:0 (25.), 1:1 Kempe (27.),  2:1 (35.), 2:2 P. Glös (61.), 3:2 (70.); Zuschauer:  30; Schiedsrichter:  Klose (Siebenlehn)

Für unsere F-Junioren begann die Rückrunde mit einem starken Spiel gegen SpG Königshain-Wiederau/Claussnitz. Nach einem 0:4 Rückstand in der ersten Hälfte, kämpften sich die Mühlauer mit 3 Treffern (1xMann; 2xMüller) ins Spiel zurück. Leider endete das Spiel mit einem Endstand von 3:5 für die Gäste. Trotzdem war es ein Spiel auf Augenhöhe und die nächste Partie wird sicher wieder sehr spannend.
Auf diesem Wege möchten sich die Kicker der F-Jugend auch bei den Sponsoren „Containerdienst Mann“ und „Dachdecker Heimer“ für die neuen, tollen Trikots bedanken!
Mannschaft: Müller V., Beckert O., Scheithauer Fa., Heimer L., Berthold L., Mann W., Wagner M., Scheithauer Fe., Metzner N.
Übungsleiter: Klapper, Müller, Berthold
Zuschauer: 40